Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Hymenium



Unter einem Hymenium versteht man das Organ der Meiosporenbildung von Schlauch- und Basidienpilzen, welches sich im makroskopisch sichtbaren Hyphengeflecht des Fruchtkörpers befindet. Die Meiosporencysten - je nach Pilzgruppe spricht man von Asci bzw. Basidien - sind dabei in dünner Schicht palisadenförmig angeordnet. Oft liegen zwischen den sporenbildenden Zellen sterile Endabschnitte von Hyphen.

Quellen

  • Strasburger - Lehrbuch der Botanik für Hochschulen. 35. Aufl. Elsevier/Spektrum Akademischer Verlag, 2002, ISBN 3-8274-1010-X
  • Heinrich Dörfelt (Hrsg.): Lexikon der Mykologie. Gustav Fischer Verlag, Stuttgart, New York, 1989. ISBN 3-437-20413-0

Externe Links

  • englische Seite der Illinois  Mycological Association über Hymenium
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Hymenium aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.