Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Griseofulvin



Strukturformel
Allgemeines
Name Griseofulvin
Andere Namen

Fulvicin, Grifulvin, Grisactin

Summenformel C17H17ClO6
CAS-Nummer 126-07-8
Kurzbeschreibung oral wirksames Antimykotikum, weiss bis leicht gelbliches kristallines Pulver
Eigenschaften
Molare Masse 352,7707 g·mol−1
Aggregatzustand fest
Dichte 1,4 g·cm−3
Schmelzpunkt 220 °C
Löslichkeit

partiell löslich in Ethanol, Benzen, Chloroform und Acetone, unlöslich in Wasser

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung
R- und S-Sätze R: 33-40-43-60-61-62-63
S: 22-24/25-36/37/39-45-53
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Griseofulvin (lat.Griseofulvinum), IUPAC [7-Chlor-2',4,6,-dimethoxy-2,3-dihydro-benzofuran-3-on- -2-spiro-1'-(2'methoxy- 6'-methyl-cyclohex-2'-en4'-on], ist ein oral wirksames Antimykotikum. Bekannte Markennamen sind Fulvicin®, Grifulvin® und Grisactin®. Griseofulvin ist ein Benzofuranderivat und Mykotoxin (Schimmelpilzgift), das vom Penicillium griseofulvum abgesondert bzw. gebildet wird. Es besitzt eine antibiotische Wirkung auf Dermatophyten (Fadenpilze) und wird deshalb zur Therapie von Hautinfektionen und -pilzen angewendet. Gegen andere Pilze wie z.B. Schimmelpilze ist es jedoch unwirksam.

Überdosiert kann Griseofulvin zu Schlafstörungen, Schwindel und Kopfschmerz führen. Auch rheumatische Nebenwirkungen sind beobachtet worden. In Tierversuchen wurde eine fruchtschädigende und krebserzeugende Wirkung beobachtet.

Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Griseofulvin aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.