Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Gliederschmerz



Ein Gliederschmerz ist ein die Arme und Beine betreffender Schmerz. Es ist ein schleichender, ziehender Schmerz und kann von kaum spürbar bis extrem stark variieren.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Ursache

Gliederschmerzen treten oft in Zusammenhang mit einer Erkältung (Rhinitis) oder aber auch einer starken Grippe (Influenza) auf. Sie können aber auch Nebenerscheinungen und Symptome anderer Krankheiten sein, beispielsweise Masern.

Behandlung

Die Therapie richtet sich nach der Grunderkrankung. Zur Beschwerdelinderung werden oftmals kalte Wickel zur Schmerzlinderung benutzt oder Tees getrunken. Bei besonders starken Schmerzen können auch Schmerzmittel wie Ibuprofen oder Acetylsalicylsäure verabreicht werden, diese können aber zu starken Nebenwirkungen führen. Ansonsten empfiehlt sich körperliche Schonung und Schlaf. Ein weiteres Hilfsmittel wäre Paracetamol, das in Absprache mit dem Kinderarzt (!) auch schon bei Babys in Zäpchenform angewendet werden kann.

Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Siehe auch

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Gliederschmerz aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.