Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

George Nicolas Papanicolaou



George Nicolas Papanicolaou (* 13. Mai 1883 in Kymi, Euböa, Griechenland; † 19. Februar 1962), griechisch Γεώργιος Παπανικολάου, war ein griechischer Arzt und Pathologe.

George Nicolas Papanicolaou besuchte die Nationale und Kapodistria Universität Athen und erhielt dort 1904 seinen Medizinabschluss. 1910 machte er einen Doktor an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Seine wichtigste Entwicklung war der so genannte Papanicolaou-Abstrich (kurz: Pap-Abstrich), mit dem eine frühe zytologische Diagnose des Gebärmutterhalskrebses in Reihenuntersuchungen möglich wurde. Diese Untersuchung wird noch heute beim Frauenarzt routinemäßig durchgeführt. Durch diese einfache und kostengünstige Methode ließ und lässt sich das Vorkommen des Gebärmutterhalskrebses, vor allem durch Erkennen der frühen, noch nicht invasiven und leicht operativ entfernbaren Vorformen, deutlich reduzieren. Ferner lässt sich der Gebärmutterhalskrebs durch diese Untersuchung früh erkennen, so dass durch ein Erkennen in einem frühen Stadium der Erkrankung die Radikalität einer notwendigen Operation verringert werden kann.

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • New Cancer Diagnosis. 1928.
  • Diagnosis of uteral cancer by vaginal smear. 1943.
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel George_Nicolas_Papanicolaou aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.