Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Georg Gaffky



Georg Theodor August Gaffky (* 17. Februar 1850 in Hannover; † 23. September 1918 ebd.) war ein deutscher Arzt und Bakteriologe. Er war Schüler von Robert Koch und hatte als dessen enger Mitarbeiter großen Anteil an dessen Entdeckungen. 1884 gelang ihm die Züchtung des Typhuserregers in Reinkultur, sowie der Nachweis von Salmonellen.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

1883/1884 war Begleiter von Koch auf dessen Reise durch Ägypten und Indien. 1885 wurde er Mitglied im Kaiserlichen Gesundheitsamt in Berlin. 1888 wurde Gaffky Professor für Hygiene an der Justus-Liebig-Universität Gießen und gründete das Institut für Medizinische Mikrobiologie Gießen. 1892 nach der Choleraepidemie war Gaffky zeitweise als Berater des Hamburger Senates für den Aufbau eines Hygenischen Institutes tätig, er verfasste auch den Abschlußbericht. 1896 war er Leiter der Pestexpedition des Deutschen Reiches nach Bombay. 1904 wurde er Direktor des späteren Robert Koch-Institut in Berlin.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Georg_Gaffky aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.