Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Genetische Variation



Die Genetische Variation besteht in den Unterschieden einander verwandter DNA-Sequenzen. Die genetische Variation entsteht durch Mutation und kann durch Rekombination weiter vervielfacht werden.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Eine weitere Ursache genetischer Variation bei Eukaryoten wird durch alternatives Splicing bewirkt. Dabei wird die m-RNA unterschiedlich gespleißt, so dass aus ein und demselben DNA-Abschnitt unterschiedliche (zum Teil über 100) Proteine entstehen können.

Genetische Variation unterscheidet nah verwandte Arten, Individuen innerhalb einer Art, und auch nah verwandte Gene und andere DNA-Sequenzen, die sich in der genomischen Position unterscheiden (z. B. auf unterschiedlichen Chromosomen liegen).

Die genetische Variation ist Basis der genetischen Variabilität einer Population und der biologischen Diversität. In der Ökologie wird diese auch Heterozygosität genannt.

Siehe auch

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Genetische_Variation aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.