Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Gastralraum



Als Gastralraum oder Gastrovaskularsystem wird der „Magen“ der Nesseltiere bezeichnet. Er wird von der Gastrodermis ausgekleidet und besitzt nur eine einzige Öffnung, einen Mund-After, durch den nicht nur die Nahrung aufgenommen, sondern Abfallprodukte auch wieder ausgeschieden werden.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Auch der innere Hohlraum der Schwämme wird als Gastralraum bezeichnet.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Gastralraum aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.