Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

GSF – Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit



  Das GSF – Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit ist Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren. Seine Forschungsarbeiten sind integriert in die Helmholtz-Forschungsbereiche „Erde und Umwelt“ sowie „Gesundheit“.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

GSF stand früher als Akronym für „Gesellschaft für Strahlenforschung“. Die GSF ist eine Einrichtung des Bundes und des Freistaates Bayern in der Rechtsform einer GmbH. Ihr gehören ca. 1700 Mitarbeiter in 26 Instituten und selbständigen Abteilungen an.

Der Hauptsitz der GSF liegt in Neuherberg im Norden Münchens auf einem 52,3 Hektar großen Forschungscampus. Daneben unterhält die GSF Forschungseinrichtungen in der Stadt München, z.B. das Hämatologikum sowie Klinische Kooperationsgruppen gemeinsam mit den Münchener Universitäten. Die GSF betreibt zudem das 27,6 Hektar große Forschungsbergwerk Asse in Remlingen bei Braunschweig.

Forschungsschwerpunkte sind Grundlagen einer zukünftigen Medizin und Versorgung sowie Ökosysteme mit wesentlicher Bedeutung für die Gesundheit. Im Mittelpunkt stehen chronische, degenerative Krankheiten wie Lungenerkrankungen, Allergien, Krebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen, die in erheblichem Maße durch persönliche Risikofaktoren, Lebensstil und Umweltbedingungen beeinflusst werden. Zur Entwicklung neuer individualisierter Ansätze in Prävention, Diagnostik und kausaler Therapie als Merkmale einer zukünftigen Medizin analysiert die GSF Interaktionen zwischen genetischer Disposition, biologischen Systemen und Umweltfaktoren. Ziel ist die enge Verknüpfung von Forschung und Anwendung, welches die GSF mit einem indikations- und disziplinübergreifenden Forschungsansatz verfolgt.

Die Forschungsprojekte der GSF lassen sich in vier komplementäre Themenfelder aufteilen:

  • Umweltfaktoren und Gesundheit
  • Mechanistische Grundlagen von Gesundheit und Erkrankung
  • Infektion und Immunität
  • Ökosysteme und Gesundheit

Die GSF ist ein nationales Kompetenzzentrum im Bereich der Strahlenforschung und des Strahlenschutzes.

Koordinaten: 48° 13' 21″ N, 11° 35' 36″ O

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel GSF_–_Forschungszentrum_für_Umwelt_und_Gesundheit aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.