Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Furca (Biologie)



  Die Furca (lat. zweizinkige Gabel, Pl.: Furcae) ist ein gegabelter Fortsatz am letzten Körpersegment (Telson) mancher Krebse. Die auch als Schwanzgabel bezeichnete Furca gehört nicht zu den Extremitäten und stellt im Sinne der stammesgeschichtlichen Entwicklung der Krebse ein ursprüngliches Merkmal dar.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Beispiele für Krebse mit typischer Furca sind die Arten der Gattung Triops, ein lebendes Fossil aus der Klasse der Kiemenfußkrebse.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Furca_(Biologie) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.