Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Exponentialstrom



Bei Exponentialstrom handelt es sich um dreieckförmige Stromimpulse mit verzögertem Anstieg. Der verzögerte Anstieg ist mit seiner Exponentialform namensgebend.

Exponentialstrom findet Verwendung als spezielle Form der niederfrequenten Reizstromtherapie, da dieser Stromverlauf selektiv nur denervierte Muskulatur reizt. Diese Therapieform ist indiziert bei jeglicher Muskeldenervierung, d.h. bei jeglicher Erkrankung mit Funktionsverlust des zweiten motorischen Neurons, sofern Aussicht auf Nervenregeneration im Krankheitsverlauf besteht. Ziel der Therapie ist die Funktionserhaltung der Muskulatur bzw. Begrenzung der Atrophie während der Nervenregenerationsphase.

Ein weiteres Anwendungsgebiet für Exponentialstrom ist die Reizung glatter Muskulatur, z.B. zur Behandlung chronisch habitueller Obstpation oder auch bei Blasen- oder Wehenschwäche.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Exponentialstrom aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.