Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Ernst Julius Remak



Ernst Julius Remak (* 26. Mai 1849 in Berlin; † 24. Mai 1911 in Wiesbaden) war ein deutscher Neurologe jüdischer Abstammung. Bereits sein Vater Robert Remak war ein berühmter Neurologe, Physiologe und Embyrologe. Sein Sohn war der Mathematiker Robert Remak.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Nach dem Abitur am Maria-Magdalenen-Gymnasium seiner Heimatstadt studierte Remak ab 1867 an den Universitäten von Breslau, Berlin, Würzburg, Straßburg und Heidelberg. 1870-71 diente er im Deutsch-Französischen Krieg. Anschließend arbeitete er an der Charité in Berlin. 1877 wurde er Privatdozent, 1893 als Professor berufen.

Remak war ein Schüler von Wilhelm Erb. Nach ihm wird das sogenannte Remak-Zeichen oder Remak-Reflex (Syn. Femoralisreflex), d.h. die Beugung des Hüft- und Kniegelenks sowie Dorsalflexion des Fußes nach Bestreichen der Oberschenkelinnenseite, bezeichnet.

Werke

  • "Grundriss der Elektrodiagnostik und Elektrotherapie für praktische Ärzte". 2. Auflage, Berlin, Urban & Schwarzenberg, 1909.
  • "Neuritis und Polyneuritis", in: Nothnagel (Hrsg.) "Handbuch der Speziellen Pathologie und Therapie," 1900.
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Ernst_Julius_Remak aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.