Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Ernst-von-Bergmann-Plakette



Die Ernst-von-Bergmann-Plakette wurde 1962 von der deutschen Bundesärztekammer gestiftet und wird seitdem in unregelmäßigen Abständen für Verdienste um die ärztliche Fortbildung an in- und ausländische Persönlichkeiten verliehen.

Die Auszeichnung ist nach Ernst von Bergmann benannt, einem deutschen Chirurgen und Wissenschaftler, dessen Verdienst die Einführung der Asepsis bei Operationen und der Behandlung von Wunden war.

Auf der Vorderseite zeigt die Plakette (bzw. treffender: Medaille) ein Reliefbild des Namensstifters, die Rückseite trägt das Emblem der Bundesärztekammer und den Schriftzug Für Verdienste um die ärztliche Fortbildung - Bundesärztekammer.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Ernst-von-Bergmann-Plakette aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.