Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Erich Blechschmidt



Erich Blechschmidt (* 13. November 1904 in Karlsruhe; † 19. April 1992 in Freiburg im Breisgau) war ein deutscher Anatom.

Leben

Blechschmidt war von 1942-1973 Direktor des Anatomischen Instituts der Georg-August-Universität Göttingen. Sein Spezialforschungsgebiet war die Embryogenese, vor allem die Morphologie der frühen vorgeburtlichen Stadien des Menschen.

Die Ergebnisse seiner Forschungen ließ er in Kunststoffmodellen darstellen, die die heute nach ihm benannte „Humanembryologische Dokumentationssammlung Blechschmidt“ bilden. Diese weltweit einzigartige Sammlung befindet sich im Anatomischen Institut der Universität Göttingen und ist auch der Öffentlichkeit zugänglich. Sie besteht aus 64 Modellen, die die Entwicklung des menschlichen Embryos von der Befruchtung bis zum Ende der 8. Schwangerschaftswoche darstellen.

Blechschmidt widerspricht auf Grund seiner Forschungen der von Ernst Haeckel formulierten Biogenetischen Grundregel, nach der die Entwicklung des menschlichen Embryo in ihrer Frühphase die stammesgeschichtliche Entwicklung nachvollziehe (Haeckel: Die Ontogenese rekapituliert die Phylogenese.). Demgegenüber sei der menschliche Embryo von der Befruchtung an charakteristisch menschlich und trage die spätere Individualität in sich. Diese Erkenntnisse sind von herausragender Bedeutung für medizin- und bioethische Fragestellungen. So hat sich Blechschmidt etwa für ein völliges Verbot von Abtreibungen, abgesehen von der medizinischen Indikation im engsten Sinne, ausgesprochen.

Bibliographie (Auswahl)

  • Humanembryologie. Prinzipien und Grundbegriffe, Stuttgart 1974.
  • Anatomie und Ontogenese des Menschen, Biologische Arbeitsbücher 22, Heidelberg 1978.
  • Die Erhaltung der Individualität. Der Mensch-Person von Anfang an. Humanbiologische Befunde, Schriftenreihe der Gustav-Siewerth-Akademie 14, Weilheim-Bierbronnen 1996.
  • Wie beginnt das menschliche Leben?. Vom Ei zum Embryo, Stein/Rhein 7. Auflage 2002.


 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Erich_Blechschmidt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.