Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Epidermoidzyste



 

Klassifikation nach ICD-10
L72 Follikuläre Zysten der Haut und der Unterhaut
L72.0 Epidermalzyste
ICD-10 online (WHO-Version 2006)

Epidermoidzysten sind in der Dermis lokalisierte gutartige Raumforderungen, die aus epidermalen Zellen bestehen.

Diese Zysten entstehen durch die Proliferation von Epidermalzellen, in der sie umgebenden Dermis. Histologisch bestehen sie aus einer dünnen Plattenepithelschicht mit Hornlamellen, die zum Teil abgeschilfert sein können.

Die Epidermoidzysten finden sich oft im Gesicht, Hals und Rumpfbereich.

Bei klinischer Symptomatik besteht die Therapie, soweit möglich, in einer chirurgischen Entfernung der Zyste. Es ist jedoch nicht immer gesichert, dass die Zyste radikal entfernt werden kann, so dass es oftmals zu Rezidiven kommt.

Weblinks

  • Histologisches Präparat einer Epidermoidzyste
  • Artikel aus eMedicine (englisch)
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Epidermoidzyste aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.