Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Digitoxin



Steckbrief
Name (INN) Digitoxin
Weitere Namen

Carditoxin, Digitophyllin, Digitrin

Wirkungsgruppe

Herzglykoside

Handelsnamen

Digimerck®

Klassifikation
ATC-Code
CAS-Nummer 71-63-6
Verschreibungspflichtig: ja

Ähnliche Arzneistoffe suchen

Fachinformation (Digitoxin)
Chemische Eigenschaften

IUPAC-Name:
Summenformel C41H64O13
Molare Masse 764,939 g/mol

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Digitoxin ist ein Steroid-Glykosid, aus der Gruppe der Herzglykoside, aus den Blättern des Fingerhuts Digitalis purpurea. Digitoxin besteht aus dem Aglykon Digitoxigenin, welches mit drei Zuckerresten verknüpft ist.

In seiner Wirkung gleicht es dem Digoxin, aus dem Fingerhut Digitalis lanata, hat jedoch eine längere Halbwertszeit und wird vorwiegend über die Leber ausgeschieden. Der Handelsname für Digitoxin in Deutschland ist Digimerck®.

Herstellung

Digitoxin wird aus den Blättern des Roten Fingerhutes gewonnen. Um 6 g Digitoxin zu isolieren, müssen 10 kg Fingerhutblätter aufgearbeitet werden.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Digitoxin aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.