Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Chondrosarkom



  Ein Chondrosarkom ist ein maligner (bösartiger) Knochentumor, dessen Zellen Knorpel, jedoch im Gegensatz zum Osteosarkom kein Osteoid (Knochensubstanz) bilden. Anders als das Chondrom, weist das Chondrosarkom einen größeren Zellreichtum auf.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Das Chondrosarkom tritt häufig am Femur (Oberschenkelknochen), Darmbein, proximalen Humerus (Oberarmknochen), seltener am Schambein, Schulterblatt und Sitzbein auf.

Weitere Angaben zum Chondrosarkom finden sich in den Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC) und des Berufsverbandes der Ärzte für Orthopädie (BVO).

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Chondrosarkom aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.