Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Carl Ferdinand von Arlt



 

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Carl Ferdinand von Arlt (* 18. April 1812 in Obergraupen (Horní Krupka, Krupka; † 7. März 1887 in Wien) war ein österreichischer Chirurg und Ophthalmologe.

Nach seinem Medizinstudium wurde er 1840 Assistent dem Professor der Augenheilkunde Johann Fischer in Prag. 1842 eröffnete er eine Privatpraxis für interne Medizin, aber auch für Chirurgie. 1856 wurde er Professor in Wien.

Werke

  • Die Krankheiten des Auges. (1851−1856)
  • Operationslehre. (1874)
  • Handbuch der gesammten Augenheilkunde, hrsg. von Arlt [et al.] redigirt von Alfred Graefe und Theod. Saemisch. 7 Bände. Leipzig, Engelmann, 1874−80.
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Carl_Ferdinand_von_Arlt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.