Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Brain Natriuretic Peptide



Das Brain Natriuretic Peptide (BNP) ist ein Hormon, das bei Herzleistungsschwäche (Herzinsuffizienz) in der linken oder rechten Herzkammer gebildet und abgesondert (sezerniert) wird. Es hat seinen Namen durch die Entdeckung im Schweinehirn erhalten und wird in geringer Menge auch im menschlichen Gehirn gefunden. Seine Eigenschaft ist vornehmlich eine Vor- und Nachlastsenkung. Zusätzlich wirkt es in den Nieren, wo es die Natrium- (natriuretisch) und die Harnausscheidung (diuretisch) fördert. Die Höhe der BNP-Konzentration im Blut korreliert gut mit dem Schweregrad einer Herzleistungsschwäche: Je höher der Wert, desto schwächer das Herz. Zur Zeit gibt es erste Untersuchungen zum möglichen Einsatz von künstlich hergestelltem BNP bei Patienten mit akuter und chronischer Herzinsuffizienz. Das Peptid besteht aus einem inaktiven Teil (dem N-terminalen Ende N-BNP) und dem biochemisch aktiven Teil BNP-32 (besteht aus 32 Aminosäuren). Beide sind im Blut mit unterschiedlichen Messmethoden nachweisbar. Inzwischen liegen auch Schnelltests für den klinischen Gebrauch vor. Der Normbereich ist vom Alter und Geschlecht abhängig. Frauen haben aus bisher nicht eindeutig geklärten Gründen etwas höhere Werte. Grundsätzlich steigt das BNP im Alter bei beiden Geschlechtern an. Auch Neugeborene haben deutlich erhöhte Werte [1]. Im Kindesalter und in der Pubertät gelten ebenfalls andere Normbereiche [2]. Die Messung des BNP zur Differentialdiagnose und Verlaufskontrolle der Herzinsuffizienz ist inzwischen in die Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie und der Deutschen Gesellschaft für Kinderkardiologie eingeflossen.

Quellen

  1. (Mir et al. Pediatrics 2003 Oct;112, 896-99)
  2. (Mir et al. Pediatr Cardiol. 2006 Jan-Feb;27(1):73-7)
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Brain_Natriuretic_Peptide aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.