Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Atemwiderstand



Der Atemwiderstand ist der Widerstand, der beim Atmen überwunden werden muss und der sich aus der Viskosität des eingeatmeten Gases und der Geometrie der Luftröhre bzw. von künstlichen (Atemregler) Luftwegen ergibt. Der Atemwiderstand setzt sich aus dem Aus- und Einatemwiderstand zusammen. Der natürliche Widerstand (Resistance) ergibt sich aus dem Verhältnis von Druckdifferenz und dem pro Zeit ein- bzw. ausströmenden Volumen:

R = \frac{p}{(dV/dt)}

R wird in kPa/(l/s) gemessen und liegt für einen Erwachsenen im Bereich von 0.1 bis 0.2 kPa/(1/s).

Siehe auch: Expirationswiderstand, Inspirationswiderstand, Atemzugvolumen, Lungenautomat

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Atemwiderstand aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.