Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Anaerobie



Anaerobie (v. lat. aer „Luft“) bezeichnet Leben bei Fehlen von elementarem, molekularem Sauerstoff (O2). Lebewesen, die für ihren Stoffwechsel nicht auf Sauerstoff angewiesen sind, werden entsprechend als Anaerobier bezeichnet. Anaerobier und ihre bei Abwesenheit von O2 ablaufenden Stoffwechselvorgänge werden als anaerob bezeichnet. Anaerobe Prozesse sind von großer Bedeutung für den Naturhaushalt.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Ein Umweltmilieu, das sauerstofffrei ist, wird als anoxisch bezeichnet (in früherem Sprachgebrauch auch als anaerob).

 

Der Begriff Anaerobie ist unter anderem bei der Kultivierung von Mikroorganismen von Bedeutung. Die Empfindlichkeit der Mikroorganismen gegenüber Sauerstoff macht es nötig, diese unter sauerstofffreien Bedingungen zu kultivieren. Hierbei wird die sogenannte Anaerobentechnik verwendet. Eine Anaerobenkammer mit einer 10:10:80%igen H2:CO2:N2-Mischung simuliert anoxische Bedingungen und ermöglicht es, anaerobe Mikroorganismen zu kultivieren.

Anaerobe Reaktionen sind Redoxreaktionen, bei denen kein molekularer Sauerstoff (z. B. als Elektronenakzeptor) beteiligt ist. Die Vorgänge werden bei externen Elektronenakzeptoren als anaerobe Atmung bezeichnet. Hierbei dienen vor allem Nitrat, Fe3+, Mn4+, Sulfat, Schwefel, Fumarat und CO2 als Elektronenakzeptoren. Wenn diese nicht vorhanden sind, werden interne Elektronenakzeptoren verwendet. In diesem Fall spricht man dann von Gärung.

Es gibt Organismen, die sowohl unter anoxischen als auch unter oxischen Bedingungen wachsen können. Diese Mikroorganismen werden als fakultativ anaerob bezeichnet. Falls ein Mikroorganismus nur unter anoxischen Bedingungen wachsen kann, wird er als obligat anaerob bezeichnet.

Beispiele für anaerob wachsende Organismen:

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Anaerobie aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.