Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Zheng Ji



Zheng Ji, chin. 郑集 (* 15. Mai 1900 in Naxi, Sichuan) ist ein chinesischer Ernährungswissenschaftler und Biochemiker. Er wird im Reich der Mitte als Begründer der modernen Ernährungswissenschaft und Pionier auf dem Gebiet der Biochemie angesehen.

Seine akademische Laufbahn begann 1924, als er die Aufnahmeprüfung für die Biologiefakultät der renommierten Nationalen Südöstlichen Universität bestand. Vier Jahre später machte er dort seinen Abschluss. Ab 1930 versuchte er sein Glück in den USA, wechselte zuerst an die Ohio State University und belegte dort das Hauptfach Biochemie. Weitere Stationen waren die Universität Yale und die Universität Indiana. Zheng schloss seine Studienzeit 1936 mit dem Doctor of Philosophy ab.

Nach der Rückkehr in sein Heimatland arbeitete er als Forschungsstipendiat am Chinesischen Wissenschaftlichen Forschungsinstitut, dann als Professor an der Zentralen Medizinschule, war zugleich Professor für Biochemie und Leiter der entsprechenden Anstalt an der Ostchinesischen Medizinschule des Militärs, später Professor am militärischen Medizinkolleg Nr. 4 und letztendlich gleichzeitig Biologieprofessor an der Medizinschule in Nanjing und Vorsitzender des Instituts für Biochemische Lehre und Forschung.

An der Zentralen Medizinschule richtete Zheng 1945 die erste offizielle biochemische Forschungseinrichtung Chinas ein, um Schulabgänger auszubilden. Er beteiligte sich an der Gründung der Chinesischen Gesellschaft für Ernährungswissenschaft, deren erster Ratsvorsitzender er wurde, und später der Biochemischen Gesellschaft. Zudem war er Vorsitzender der Zentralen Vereinigung der Universitätsprofessoren. Den größten Teil seines Lebens verbrachte er allerdings damit, an der medizinischen und biochemischen Fakultät der Nanjing-Universität Wissen zu vermitteln.

Nach dem 70. Geburtstag begann er, sich mit der Biochemie des Alters zu beschäftigen. Hier schlug Zheng eine Theorie der metabolischen Imbalance vor und gestaltete damit die Basis für geriatrische Biochemie in der chinesischen Republik.

In früheren Jahren verkaufte er auch Familieneigentum wie das Haus, spendete den Erlös der Universität, richtete ein Stipendium für bedürftige Studenten sowie eine wissenschaftliche Stiftung ein.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Zheng_Ji aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.