Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Werner Mang



  Werner L. Mang (* 4. September 1949 in Ulm, Deutschland) ist ein deutscher HNO-Arzt, der insbesondere auf dem Gebiet der Ästhetischen Chirurgie tätig ist.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Leben

Werner Mang studierte in München, London, San Francisco sowie bei Ivo Pitanguy in Rio de Janeiro. Im Alter von 24 Jahren schloss er 1974 sein Studium mit Prädikat ab und wurde im gleichen Jahr mit einer Arbeit über die Behandlung distaler Humerusbrüche an der TU München promoviert. Er absolvierte seine Facharztausbildung mit einer Chirurgischen Assistenzarztzeit im Kreiskrankenhaus Lindau; 1980 erfolgte die Facharztanerkennung am Klinikum Großhadern München.

Anschließend spezialisierte er sich auf das Gebiet Plastische Chirurgie. Ab 1982 war er als Oberarzt am Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München, Leitung der Abteilung für plastische Gesichtschirurgie unter Prof. Dr. med. Werner Schwab tätig. 1984 habilitierte er sich mit der Schrift „Das Plattenepithelkarzinom der Tonsilla palatina und dessen Einfluss auf das immunologische System beim Menschen“. 1988 wurde er Professor für Ästhetische Chirurgie. Mang ist Honorarprofessor der Staatliche Universität Sankt Petersburg.

Wirken

Er betreibt in Lindau die Bodenseeklinik - ein Krankenhaus für Behandlungen im Rahmen seines Fachgebiets im Luitpoldpark auf der „Hinteren Insel“.

Prof. Mang engagiert sich auch international für die Belange der Schönheitschirurgie und er gründete 1987 die Deutsche Gesellschaft für Ästhetische Medizin, deren Präsident er 12 Jahre lang war.

Öffentliche Bekanntheit hat er durch Auftritte in Dokumentationen und Doku-Soaps zum Thema Schönheitschirurgie im deutschen Fernsehen erlangt. Er hat mehrere Lehr- und Sachbücher zum Thema geschrieben.

Prof. Dr. Mang entwickelt seit 2005 in Zusammenarbeit mit einer Kölner Firma eine Naturkosmetiklinie (Projektname: Cosm-IQ nach Prof. Dr. Mang [1]), die ausschließlich über den Teleshoppingsender QVC vertrieben wird und dort im Oktober 2007 zum ersten mal ON AIR ging.

Schriften

  • Die Meridiane Yin und Yang sowie die Lage und Bedeutung ihrer Haupt-, Spezial-, Reunions-, Kardinal- und Meisterpunkte, Biologisch-Medizinische Verl.-Ges. 1979, ISBN 3921988233, zusammen mit Johannes Bischko
  • Manual of aesthetic surgery, Springer 1987
  • Schönheit maßgeschneidert : alles über Schönheitsoperationen, Econ 2005, ISBN 3430162645
  • Ästhetische Chirurgie, Einhorn-Presse 2006, ISBN 3887565274
  • Mein Schönheitsbuch : die Wahrheit - Haifischbecken Schönheitschirurgie, Trias 2006, ISBN 3830431333
  • Tipps und Tricks für den ästhetisch-plastischen Chirurgen, Springer 2007, ISBN 3540284095
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Werner_Mang aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.