Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Vaporizer




Ein Vaporizer oder Vaporisator (wörtlich Verdampfer) ist ein Gerät zur Verdampfung von Wirkstoffen. Anders als bei Inhalatoren wird die Substanz direkt verdampft, anstatt eine Lösung zu verdampfen. Bei einer zusätzlichen Erwärmung wird die Substanz idealerweise nur soweit erwärmt, dass die gewünschten Inhaltsstoffe verdampfen. Eine Verbrennung (Oxidation) wird vermindert, so dass weniger unerwünschten Nebenprodukte entstehen.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

   

Anwendung finden Vaporizer sowohl in der klassischen wie auch in der alternativen Medizin, wo sie zur Behandlung von Erkrankungen der Atemwege und zur inhalativen Applikationsform von Wirkstoffen eingesetzt werden. Bei vielen Narkosegeräten ist beispielsweise ein Vaporizer zwischengeschaltet (bei Modellen der Firma Dräger zum Beispiel als Vapor bezeichnet), um flüchtige Anästhetika kontrolliert der Atemluft beizumengen. Vaporizer eignen sich auch zum Konsum verschiedener Drogen, insbesondere Cannabis - allerdings ist diese Methode nicht sehr weit verbreitet, da die Geräte meist recht teuer sind. Dennoch benutzen einige Cannabiskonsumenten (hauptsächlich Cannabispatienten) Vaporizer, um weniger Verbrennnungsstoffe einzuatmen.

Es gibt verschiedene Modelle von Vaporizern, die sich besonders in der Methode zur Zuführung der Verdampfungswärme unterscheiden:

  • Verdampfen ohne Erwärmung durch Vermischen eines Luftstroms mit der gesättigten Luft im Vaporizer. Dabei wird die Konzentration gesteuert über eine Aufteilung des Frischgas-Flusses in einen Dosierzweig und einen Bypasszweig. Für unterschiedliche Umgebungstemperaturen ist eine Temperaturkompensation notwendig.
  • Erwärmung der Flüssigkeit auf eine bestimmte Temperatur
  • Erwärmung der zugeführten Luft.

Bei einer Wärmezufuhr kann die Temperatur über ein Thermostat, entsprechend dem Siedepunkt der zu verdampfenden Flüssigkeit, konstant gehalten werden. Je nach Anwendungsgebiet sind einige Modelle medizinisch geprüft und verschreibungsfähig, und zum Teil im medizinischen Fachhandel erhältlich. Auch viele Headshops bieten bestimmte Vaporizer an. Auch gibt es Bauanleitungen zur Herstellung von Vaporizern, zum Beispiel unter Verwendung eines Heißluftföns, Lötkolbens oder kleiner 12 Volt Halogenlampen mit 35/50 Watt.

Siehe auch

  • Elektroverdampfer
  • Luftbefeuchter

Literatur

  • Bert Marco Schuldes / Richi Moscher: Phyto-Inhalation Heilkräuter & Vaporizer, Grüne Kraft Verlag, Lörbach. ISBN 3-922708-36-6
  • Lark-Lajon Lizermann: Der Cannabis Anbau : Alles über Botanik, Anbau, Vermehrung, Weiterverarbeitung und medizinische Anwendung sowie THC-Messverfahren, Nachtschatten Verlag, 2004, ISBN 3037881348
  • Ed Rosenthal: Ask Ed: Marijuana Gold - Trash to Stash, Quick American Archives, 2004, ISBN 0-932551-52-1 (enthält einen Test von 10 Vaporizern)
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Vaporizer aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.