Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Uranium City



Uranium City ist der Name einer Gemeinde im nordwestlichen Teil der kanadischen Provinz Saskatchewan.

Lage

Uranium City liegt am Athabascasee auf 230 m ü.NN. Die Siedlung liegt 700 km nördlich von der nächsten großen Stadt, Prince Albert, 700 km nordnordöstlich von Edmonton (Alberta), und 50 km südlich der Grenze zwischen Saskatchewan und den Nordwest-Territorien.

Bevölkerung

Im Jahr 1952 beschloss die Provinzregierung die Gründung der Stadt Uranium City zur Versorgung der Minen im Beaverlodge Uran-Abbaugebiet. Anfangs wohnten die wenigen Bewohner von Uranium City in einfachen Zelten. Der Boom des Urangewinnung ließ Uranium City zu einer blühenden Stadt mit bis zu 5.000 Einwohnern gedeihen. Mit der Schließung der Minen im Jahr 1982 verließ der überwiegende Teil der Bevölkerung die Stadt jedoch schlagartig, und heute leben in der verbliebenen Geisterstadt kaum 200 Einwohner, eine Mischung aus Südkanadiern, Métis und Indianern.

Geschichte

Im 19. Jahrhundert lag der Athabascasee an einem alten Fellhandelsweg, dem Alexander MacKenzie auf seiner Reise in die Arktis gefolgt war. Außer dem Fallestellen und der Goldsuche gab es in dieser Region so gut wie keine wirtschaftlichen Aktivitäten, bis schließlich tatsächlich bei Goldfields Gold gefunden wurde.

Im Jahr 1946 begann die Eldorado Mining and Refining Corporation mit Probebohrungen auf der Suche nach radioaktivem Material. Als im Jahr 1952 der Aufbau der Stadt Uranium City durch die Provinzregierung begann, geschah dies mit Unterstützung der Eldorado Nuclear Ltd.

30 Jahre lang wurde in den Minen bei Uranium City Uran abgebaut. Als zu Beginn der 1980er Jahre die Minen schlossen, verfiel die Stadt rasch. Heute gibt es dort noch eine Grundschule, eine Krankenstation und eine Poststelle.

Koordinaten: 59° 33′ 58" n. Br., 108° 37′ 19" w. L.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Uranium_City aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.