Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Transkriptionsstartpunkt



Der Transkriptionsstartpunkt (TSP) ist in der Genetik und Molekularbiologie das erste Nukleotid eines transkribierten DNA-Abschnitts. Im Allgemeinen handelt es sich bei einem solchen DNA-Abschnitt um ein Gen. Der TSP dient der Definition von Genen, da dieser es am 5'-Ende begrenzt. Ein Gen kann mehrere TSPs aufweisen. Liegen diese in unmittelbarer Nachbarschaft (einige Nukleotide Differenz) und basieren auf demselben Promotor, wird mitunter auch von der Mikroheterogenität eines TSP gesprochen.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Ein TSP wird durch die erste Nukleinbase definiert, die in der transkribierten RNA stabil vorzufinden ist. Nukleotide, die unmittelbar nach erfolgter Initiation der Transkription entfernt werden, zählen nicht mit. Die Cap-Struktur eukaryotischer Gene wird ebenfalls ausgeschlossen.

Methoden zur Bestimmung von TSPs sind beispielsweise Primer Extension, verschiedene RACE-PCRs, S1-Mapping.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Transkriptionsstartpunkt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.