Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Toxiferin



 

Toxiferin ist ein Alkaloid und gehört zu den Curare-Pfeilgiften.

Die Substanz wurde erstmals von Wieland und Pistor aus der Calebassen-Curare isoliert.

Das Toxiferin hat die Summenformel [C40H46N4O2]2+ und ist 2-fach positiv geladen.

Es ist eines der am stärksten wirksamen Gifte auf pflanzlicher Basis. Es wirkt als nikotinischer Antagonist an der muskulären Endplatte, in dem es die Rezeptoren für Acetylcholin blockiert, und stellt daher ein nicht-depolarisierendes Muskelrelaxantium dar. Das heißt, dass bereits geringe Mengen der Substanz die Muskeln lähmen. Früher wurde sein Allyl-Derivat Alcuronium als Medikament verwendet.

In höherer Dosierung ist Toxiferin tödlich. Bereits 23 µg / kg Körpergwicht einer Maus sind, intravenös verabreicht, für sie letal. Der Effekt beruht auf einer Lähmung der Atemmuskulatur.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Toxiferin aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.