Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Thomas M. Treu



Thomas M. Treu (*17. Jänner 1949 in Wien) ist ein Offizier des militärmedizinischen Dienstes des österreichischen Bundesheeres (ÖBH).

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Biographie

Treu ist Facharzt für Urologie und Andrologie, praktischer Arzt, Notarzt und diplomierter Katastrophenmediziner (Universität Paris).

Vor seinem Eintritt in das ÖBH bekleidete er verschiedene Funktionen im Zivilleben und war Offizier in der Miliz. 1990 wurde er aktiver Offizier im Sanitätsdienst zunächst bei der Truppe (Kdt Feldambulanz 9, Brigadearzt der 9. PzGrenBrig) und danach Leiter der Urologie und Andrologie im Heeresspital Wien. Am 1. März 2003 wurde er zum Kommandanten der Sanitätsschule und am 1. April 2003 zusätzlich zum Sanitätschef (Waffengattungschef) des ÖBH ernannt. Die Ernennung zum Sanitätschef erfolgte nicht zuletzt auf Grund der Entscheidung des Verteidigungsministers Herbert Scheibner (damals noch FPÖ), einen Tierarzt als Leiter des Militärischen Gesundheitswesen in der Zentralstelle des ÖBH einzuteilen. Brigadier Prof. Dr. Treu vertritt daher die Humanmedizin des Österreichischen Bundesheeres in der nationalen und internationalen Öffentlichkeit.

Im Einsatz war er u.a. 1991 im Iran als Kommandant und ärztlicher Leiter des Feldspitals UNAFHIR ("Kurdenhilfe").

Treu ist Offizier der französischen Ehrenlegion.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Thomas_M._Treu aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.