Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Synaptischer Spalt



  Der synaptische Spalt ist der Spaltraum zwischen dem Synapsenendknöpfchen am Ende des Axons eines Neurons und einem Dendrit eines anderen Neurons. Durch diesen Spalt wandern Neurotransmitter, die Signale von der einen Nervenzelle zur anderen übertragen. Die Ionen docken dabei an das Synapsenendknöpfchen an und der elektr. Inhalt wird über diesen Überträgerstoff an die Empfänger an der anderen Seite gesendet. Der synaptische Spalt ist ca. 20 nm breit und steht mit dem extrazellulären Raum in Verbindung. Der Transmitter bildet sich nur beim Übertragen und wird danach resorbiert.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Als postsynaptisch (lat. Nach der Synapse) werden die Teile einer Synapse bezeichnet, die, der Laufrichtung des Aktionspotentials nach, hinter dem Synaptischen Spalt liegen. Die Teile die vor dem Spalt liegen werden als präsynaptisch bezeichnet.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Synaptischer_Spalt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.