Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Somatisches Nervensystem



Das Somatische Nervensystem (= animales/animalisches Nervensystem, von griech. σω̂μα soma „Körper“) bildet zusammen mit dem vegetativen Nervensystem das periphere Nervensystem von Wirbeltieren. Es wird auf Grund der bewussten Kontrolle von Körperfunktionen auch als willkürliches Nervensystem bezeichnet.

Das Somatische Nervensystem ist der Teil des peripheren Nervensystems und des zentralen Nervensystems, der für die somatischen Funktionen zuständig ist. Das heißt: Es regelt die Funktionen, die der Beziehungen zur Außenwelt dienen, also der willkürlichen und reflektorischen Motorik sowie der Oberflächen- und Tiefensensibilität.

Im somatischen Nervensystem gibt es zwei wesentliche Arten von Nerven. Zum Einen sind das die sensorischen Nerven, die z.B. für den Tastsinn verantwortlich sind, und zum Anderen die motorischen Nerven, die die Muskulatur steuern.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Somatisches_Nervensystem aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.