Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Sipho



  In der Biologie ist ein Sipho (Pl.: Siphone) eine röhrenförmige Bildung, die von Tieren wie ein Schnorchel zum Atemholen an der Substrat- oder Wasseroberfläche verwendet wird, z. B. bei Apfelschnecken oder Muscheln. Weiterhin ist ein Sipho eine röhrenförmige Bildung, die bei Kopffüßern zur Regulation der Gasmenge im Auftriebskörper dient. Mithilfe des Siphos kann sich ein Kopffüßer nach dem Rückstoßprinzip vorwärts bewegen.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Sipho aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.