Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Sämling



  Ein Sämling ist eine aus einem Samen durch Keimung aus dem Keimling entstandene junge Pflanze.

Sämling im Weinbau

Sämling ist auch ein weinbaukundlicher Fachbegriff.

Heute werden alle Rebsorten vegetativ durch so genannte Blindreben (auch Blindholz oder Steckling) vermehrt, da nur auf diese Art eine sortenechte Vermehrung sichergestellt ist. Ein Sämling entsteht hingegen durch das Keimen eines Traubenkernes entweder in der Natur oder durch bewusste Züchtung durch den Menschen. Die genaue genetische Herkunft von in der Natur entstandenen Sämlingen ist meist nur sehr schwer feststellbar; Neuzüchtungen sind allerdings unter genauer wissenschaftlicher Kontrolle alle aus Sämlingen entstanden und wurden später nach genauer weinbaukundlicher Prüfung vegetativ weitervermehrt.

Sämling in der Forstwirtschaft

Im forstwirtschaftlichen Waldbau werden Sämlinge unterschieden in:

  • Sämling, eine sortenreine Jungpflanze
  • Wildling, junge Wildpflanzen aus Naturverjüngungen
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Sämling aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.