Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Rosettenorgan



Das Rosettenorgan ist eine Haftstruktur, die bei den Arten der Gyrocotylidea ausgebildet ist. Diese zu den Bandwürmern gehörenden Tiere leben als Endoparasiten im Darm von Seekatzen (Holocephalii) und besitzen mit dem Rosettenorgan eine Struktur, mit der sie sich in deren spiralig gewundenem Darm (Spiraldarm) festhalten können.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Das Rosettenorgan befindet sich am Hinterende der Tiere, die zwischen 2 und 20 Zentimeter lang werden können, und ist als lappige und rosettenartig gefaltete Struktur ausgebildet. Mit diesen Fortsätzen klammern sich die Würmer im Spiraldarm fest und verhindern auf diese Weise, mit dem Darminhalt aus dem Körper getragen zu werden.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Rosettenorgan aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.