Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Rhagade



Als eine Rhagade (griechisch ραγάδα, rhagáda, „die Einreißung“) oder deutsch eine Schrunde wird ein spaltförmiger Einriss der Haut z. B. an Lippen, Mundwinkel, Fußsohlen, Gelenksbeuge oder Perianalregion bezeichnet.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Eine Rhagade entsteht durch Überdehnung bei herabgesetzter Elastizität der betroffenen Hautstelle, z. B. bei Austrocknung, Kälte oder Hautkrankheiten wie Neurodermitis. Sie heilt meistens ohne Narbe ab.

Siehe auch

Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Rhagade aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.