Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Rekonvaleszenz



Rekonvaleszenz (lat. reconvalescere „wieder kräftig werden, wieder stark werden“), besser Konvaleszenz, ist ein Ausdruck in der Medizin und bedeutet Genesung, nicht zu verwechseln mit Remission (Zurückgehen, Nachlassen) oder Restitution (Wiederherstellung).

Konvaleszenz ist eines der letzten Stadien einer Erkrankung. Die Krankheitszeichen, zum Beispiel Fieber, Schwäche, Schwindel, Schmerzen, usw. verschwinden nach und nach bis zur endgültigen Wiederherstellung der Gesundheit.

Konvaleszenz

In der Rechtswissenschaft bedeutet dies Heilung des z. B. durch Formmangel schwebend unwirksamen Rechtsgeschäfts. Eine Schenkung erfordert z. B. nach österreichischem Recht einen Notariatsakt. Wird die zu schenkende Sache jedoch übergeben, so wird dieser Formmangel durch die Übergabe geheilt.

Siehe zu den Einzelheiten den Artikel: Heilung (Rechtshandlung)

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Rekonvaleszenz aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.