Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Reinhard Putz



Reinhard Putz (* 5. August 1942 in Innsbruck) ist Professor für Anatomie an der Universität München und Ars-legendi-Preisträger.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Leben

Putz besuchte die Lehrerbildungsanstalt und erwarb 1961 das Reifezeugnis für das Lehramt an Volksschulen. Nach dem Militärdienst studierte er Medizin an der Universität Innsbruck. 1961 erfolgte die Promotion und 1979 die Habilitation an der Universität Innsbruck. Nach Gastprofessuren an den Universitäten Freiburg und München übernahm er 1982 den Lehrstuhl für Anatomie an der Universität Freiburg. 1989 folgte er einem Ruf an die Universität München. Dort ist er seit 2003 Prorektor.

Putz wissenschaftliche Interessengebiete betreffen das Muskuloskelettale System, insbesondere Form-Funktions-Problem der Gelenke, morphologische Parameter der Beanspruchung, die Klinische Anatomie sowie die Hochschuldidaktik. Außerdem ist er maßgeblich an der Munich-Harvard-Alliance beteiligt.

2006 wurde ihm zusammen mit der Privatdozentin Dr. Sigrid Harendza (Medizinische Fakultät der Universität Hamburg) der Ars legendi-Preis für exzellente Hochschullehre verliehen.

Munich-Harvard-Alliance

  • 1996-2004: Programmbeauftragter
  • 1998-2003 Organisation der Trainingskurse Frauenchiemsee
  • SS 2002: Tutor im MuSkel-Kurs
  • 1996-2004: Auswahlkommission für das PJ-Programm
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Reinhard_Putz aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.