Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Phlebografie



Die Phlebografie ist ein medizinisches Untersuchungsverfahren zur Beurteilung der Venen durch Röntgendiagnostik.

Bei der häufigen Beinphlebografie wird am stehenden Patienten nach Anlegen einer Stauung (Tornique) oberhalb der Knöchel ein Kontrastmittel in eine Fußrückenvene injiziert und eine Röntgenaufnahme des Beines erstellt. Analog zu diesem Verfahren ist eine Armphlebographie möglich. Man kann Thrombosen (Verstopfung durch Blutgerinnsel) erkennen; auch können Varizen (Krampfadern) und deren Ursachen im Phlebogramm erkannt werden. Auch andere Venen, insbesondere die des Armes, können durch Injektion von Kontrastmittel in periphere Venen dargestellt werden.

Alternativen

Zur Beurteilung der Venen ist heutzutage die Sonografie die Methode der Wahl. Zur Erkennung oder zum Ausschluss von Thrombosen ist speziell die Kompressionssonografie geeignet.


Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Phlebografie aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.