Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Panmixie



Die Panmixie ist ein Begriff aus der Genetik. Wenn sich jedes Individuum einer Population mit jedem anderen des anderen Geschlechtes mit gleicher Wahrscheinlichkeit paart, dann nennt man dies im Idealfall Panmixie. Die daraus folgende regelmäßige Durchmischung des Erbguts ist eine wichtige Voraussetzung für das Hardy-Weinberg-Gleichgewicht.

In natürlich vorkommenden Populationen besteht dieser Idealfall aber in der Regel nicht, da die Fortpflanzung von verschiedenen Selektions- und Isolationsmechanismen maßgeblich beeinflusst wird.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Panmixie aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.