Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

P38-mitogenaktivierte Proteinkinase



Vorlage:DISPLAYTITLE:p38-mitogenaktivierte Proteinkinase P38-mitogenaktivierte Proteinkinasen (p38 MAPK) gehören wie die JNK zur Familie der Mitogen-aktivierten Protein-Kinasen (MAPK). Sie sind in Signalkaskaden (siehe eingehend unter MAP-Kinase-Weg) eingebunden, deren Auslöser externe Stimuli wie Cytokine, Hitzeschock, Strahlung und osmotischen Schock sind. Sie haben darüber Bedeutung für Zelldifferenzierung, Zellwachstum und Apoptose.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel P38-mitogenaktivierte_Proteinkinase aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.