Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Otto von Bollinger



Otto von Bollinger (* 2. April 1843 in Altenkirchen (Pfalz); † 13. August 1909 in München) war ein deutscher Anatom und Pathologe.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Bollinger studierte an der Universität München. Nach Aufenthalten in Wien (Carl von Rokitansky) und Berlin (Rudolf Virchow) wurde er 1870 in München mit der Arbeit "Die Kolik der Pferde und das Wurmaneurysma der Eingeweidearterien" habilitiert

1874 zum Professor für Allgemeine Pathologie, Pathologische Anatomie und Pathologische Histologie an der Zentraltierarzneischule und gleichzeitig zum außerordentlichen Professor für Vergleichende Pathologie an der Medizinischen Fakultät der Universität München ernannt.

Ab 1880 war er Inhaber des Lehrstuhls für Allgemeine Pathologie und Pathologische Anatomie der Medizinischen Fakultät an der Universität München.

Werke

  • Atlas und Grundriss der pathologischen Anatomie : nach Originalen von A. Schmitson. München: J.F. Lehmann, 1896-
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Otto_von_Bollinger aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.