Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Oliver Smithies



Oliver Smithies (* 23. Juli 1925 in Halifax, West Yorkshire, England) ist ein im Vereinigten Königreich von Großbritannien und Irland geborener Genetiker und Träger des Nobelpreises für Medizin im Jahre 2007. Smithies besitzt die Staatsbürgerschaft der Vereinigten Staaten. Er wurde zusammen mit Martin Evans und Mario Capecchi für die Forschung an der Knockout-Maus ausgezeichnet.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Bereits Anfang der 50er-Jahre hatte er entscheidend an der Entwicklung der Gelelektrophorese mitgewirkt.

Akademischer Werdegang

1951 erhielt Oliver Smithies den Doktor-Titel (PhD) im Fach Biochemie an der University of Oxford. 1953-1960 arbeitete er am Connaught Medical Research Laboratory, University of Toronto, Canada. 1960-1988 war er Assistant, Associate and Leon J. Cole and Hilldale Professor of Genetics and Medical Genetics an der University of Wisconsin-Madison. Seit 1988 ist Smithies Excellence Professor of Pathology and Laboratory Medicine an der University of North Carolina at Chapel Hill.

Auszeichnungen

  • 1971 - Wahl in die US-amerikanische National Academy of Sciences.
  • 1978 - Wahl in die American Academy of Arts and Sciences.
  • 1986 - Gewähltes Mitglied der American Association for the Advancement of Science.
  • 1990 - Gairdner Foundation International Award
  • 1993 - North Carolina Award
  • 1998 - American Association of Medical Colleges' Award for Distinguished Research an Smithies und Capecchi.
  • 1998 - Elected Foreign Member of the Royal Society.
  • 2001 - Albert Lasker Award for Basic Medical Research zusammen mit Martin Evans und Mario Capecchi
  • 2002 - O. Max Gardner Award, höchster Preis der University of North Carolina at Chapel Hill
  • 2003 - Gewählt ins U.S. Institute of Medicine
  • 2003 - Wolf Prize in Medizin zusammen mit Mario Capecchi und Ralph L. Brinster.
  • 2007 - Nobelpreis für Physiologie oder Medizin
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Oliver_Smithies aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.