Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Nervus occipitalis major



  Der Nervus occipitalis major (lat.: „großer Hinterhauptsnerv“) ist ein Nerv des Halsgeflechts (Plexus cervicalis), der Teile der Rückenmuskulatur und die Haut des Hinterkopfes innerviert.

Verlauf

Der Nervus occipitalis major entspringt dem zweiten dorsalen Spinalnerven des Halses. Beim Menschen durchbohrt sein sensibler Ast den Musculus trapezius und zieht zur Hinterhauptsgegend.

Innervationsgebiet

Der Nerv versorgt im Bereich des Nackens motorisch den Musculus semispinalis, den Musculus longissimus und den Musculus splenius. Sensibel innerviert der Nerv die Haut des Hinterkopfes.

Die wiederholte örtliche Betäubung des Nervus occipitalis major ist ein Behandlungsverfahren bei Okzipital-Neuralgie und bei Cluster-Kopfschmerz.

Siehe auch



Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Nervus_occipitalis_major aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.