Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Mutabiles Gewebe



Das mutabile Gewebe ist typisch für Echinodermata. Es ist noch weitgehend unerforscht, wird aber mit dem hohen Regenerationsvermögen in Zusammenhang gebracht. Es wurde nachgewiesen, dass durch den Einfluss des Nervensystems schnelle Konsistenzänderungen dieses Gewebes erreicht werden können. So kann ein Seestern z. B. seinen Arm über einen langen Zeitraum stark versteifen, ohne dabei Muskelkraft aufwenden zu müssen. Ein Schlangenstern hingegen benötigt für die Fortbewegung einen möglichst biegsamen Arm.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Mutabiles_Gewebe aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.