Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Muskelatrophie



Als Muskelatrophien werden neuromuskuläre Erkrankungen bezeichnet, die (häufig als Folge eines Gendefekts) fortschreitenden Muskelschwund nach sich ziehen. Sie lassen sich unterteilen in Formen der Spinalen Muskelatrophie (SMA) und der Neuralen Muskelatrophie (HMSN).

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Muskelatrophie aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.