Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Miserere (Medizin)



Das Miserere (von lat. „erbarme dich“), auch Kopremesis genannt, ist ein medizinisches Synonym für das seltene Krankheitsbild des Koterbrechens.

Hierbei kommt es zum unphysiologischen Erbrechen des Dickdarminhaltes. Das Miserere tritt v. a. bei einem kompletten Darmverschluss (med. Ileus), ausgelöst durch Retroperistaltik, auf. Eine weitere Ursache kann ein Defekt der Ileozökalklappe sein, die normalerweise ein Rückströmen des Dickdarminhalts in den Dünndarm verhindern soll.


Das Miserere gilt prognostisch als sehr ungünstig und führte vor allem vor dem 20. Jahrhundert zum sicheren Tod. Dies erklärt, warum die Ärzte den Namen Miserere gewählt haben, wohl in Anlehnung an den berühmten Beginn des Psalms 51 (50,3 Vul): Miserere mei Deus secundum magnam misericordiam tuam – „Gott, sei mir gnädig nach deiner großen Güte“.

Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Miserere_(Medizin) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.