Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Mikroplicae



Mikroplicae (griechisch-lateinisch "kleine Falten") sind faltenförmige Fortsätze am apikalen Pol der Zellmembran.

Man findet sie beispielsweise an der Oberfläche von unverhorntem, mehrschichtigem Plattenepithel (z. B. Speiseröhre, Stimmfalte, Hornhaut des Auges), wo sie die Haftung eines Flüssigkeitsfilms begünstigen.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Mikroplicae aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.