Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Metaplasie



Metaplasie bezeichnet in der Medizin die reversible Umwandlung einer Gewebeart in eine andere bzw. die Umwandlung von differenzierten Zellarten in eine anders differenzierte Zellart. Diese Umwandlung erfolgt über Stammzellen.

Auslöser für eine Metaplasie ist meistens der Einfluss eines chronischen Reizes. Diese Art der Gewebsumwandlung kann die Vorstufe einer Präkanzerose sein.

Die Entdifferenzierung einer Gewebeart bezeichnet man als Anaplasie.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Metaplasie aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.