Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Karl Blodig



  Karl Blodig (* 16. Oktober 1859 in Wien; † 7. September 1956 in Bregenz) war ein österreichischer Bergsteiger, Augenarzt und Publizist.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Blodig zählte zu den hervorragenden Bergsteigerpersönlichkeiten seiner Zeit. Blodig war 1911 der erste, der - nach seiner, damals unumstrittenen Zählung der Gipfel - alle Viertausender der Alpen, einige von ihnen als erster, bestiegen hatte.

Er berichtet hierüber in seinem Buch „Die Viertausender der Alpen“. Das 1923 erstmals erschienene Werk zählt zu den Klassikern alpinen Schrifttums.

Auf seinen Touren wurde er teilweise von seinem Bergkameraden, dem englischen Landschaftsmaler E. T. Compton begleitet.

Werke

  • Die Viertausender der Alpen, 5. Auflage, Bergverlag Rudolf Rother, München o. J.
  • mit Helmut Dumler, Die Viertausender der Alpen, 2. Auflage, Bergverlag Rudolf Rother, München o. J., ISBN 3-7633-7429-9
  • Neuauflage von Helmut Dumler und Willi P. Burkhardt, Viertausender der Alpen - Völlig neu bearbeitete Auflage, Bergverlag Rother, München 1989, ISBN 3-7633-7427-2
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Karl_Blodig aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.