Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Kardiotokografie



  Kardiotokografie bzw -graphie (Cardiotokographie - CTG / Erfinder: Prof. Dr. Konrad Hammacher) bezeichnet in der Medizin die Herztonwehenschreibung.

Neben der Sonografie ist sie die Standarduntersuchung zur Überwachung von Schwangerschaften.

Die Überwachung der Herzfrequenz des ungeborenen Kindes im Mutterleib erfolgt in Abhängigkeit von den gleichzeitig aufgezeichneten Wehen (griechisch tokos). Interpretiert wird der Kurvenverlauf der Herztonkurve. Infolge von Sauerstoffmangel kann es zu Herztonabfällen (Dezelerationen) kommen.

Mittels Pulsed-wave Doppler-Ultraschall wird die Herzfrequenz des Fetus in bpm (beats per minute) gemessen und gleichzeitig die Wehentätigkeit der Mutter mit einem separaten Wehenaufnehmer (Transducer) aufgezeichnet.

Dabei sind besonders so genannte späte Dezelerationen gefährlich, die jeweils im Anschluss an eine Wehe auftreten.

Die genaue Auswertung des CTGs kann z. B. anhand des Fischer-Scores erfolgen. Richtlinien zur Auswertung des CTGs werden auch von der Fédération Internationale de Gynécologie et d'Obstétrique (FIGO) und anderen nationalen und internationalen Gremien herausgegeben.

Moderne CTG-Geräte zeichnen neben dem fetalen Herzschlag und mütterlichen Wehen auch noch Kindsbewegungen auf. Man spricht dann von einem Kineto-CTG. Die Übertragung der Daten erfolgt heute meist vom akkubetriebenen Transducer an der Bauchwand der Mutter per Funk an die Auswerteeinheit. Dadurch kann der Gebärenden die maximale Bewegungsfreiheit bei gleichzeitiger lückenloser Überwachung des kindlichen Zustands gewährt werden. Das oben abgebildete Foto zeigt ein solches modernes CTG. Die Ladeschale für drei Transducer befindet sich auf der Druckereinheit.

Literatur

  • Klaus Goeschen, Eckhard Koepcke (Hrsg.): Kardiotokographie-Praxis. 6. vollständig überbearbeitete Auflage 2003, Thieme Verlag

Links

  • Aufzeichnungsbeispiel http://www.gesundheit.de/roche/pics/p19308.000-2.html
  • Kurze Beschreibung mit Bild http://www.swissmom.ch/anzeige.php?docname=MEDGEBKLINIKUEBERWCTG
  • Lange Beschreibung (rtf-Datei) http://www.ruhr-uni-bochum.de/frauenklinik/scripte/ctg.rtf
Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Kardiotokografie aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.