Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Joseph Lister



  Joseph Lister, 1. Baron Lister OM (* 5. April 1827 in Upton, Essex, † 10. Februar 1912 in Walmer, Kent) machte sich einen Namen als „Vater der antiseptischen Chirurgie“.

Leben

Lister studierte von 1846 bis 1852 in London Medizin und wurde 1852 Bachelor of Medicine, 1855 Fellow des Royal College of Surgeons in Edinburgh, bald darauf Professor der klinischen Chirurgie an der dortigen Universität und 1877 am King’s College London.

Er war Professor für Chirurgie an der Glasgow University, wo er um 1867 als erster Wunden mit in Karbolsäure getränkten Verbänden (Listerscher Verband) behandelte. Der erste, den er damit behandelte, war James Greenlee. Lister entdeckte die Milchgerinnung bewirkenden Streptokokken.

Lister erhielt 1878 von der Universität Edinburgh den Ehrengrad eines Doktors der Medizin, 1879 und 1880 von Oxford und Cambridge den Doktorgrad der Rechte. 1897 wurde er mit dem Titel Baron Lister of Lyme Regis in den erblichen Adelsstand erhoben.

1856 heiratete Joseph Lister die Tochter des Chirurgen James Syme, Agnes Syme.

Literatur

  • Minute structure of the involuntary muscular fibre. 1857.
  • Early stages of inflammation. 1859.
  • Ligature of arteries and the antiseptic system. 1869.
  • The germ theory of fermentative changes. 1875.
  • Lactic fermentation and its bearings on pathology. 1878.
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Joseph_Lister aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.