Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Hypertrehalosämische Hormone



Die Klasse der hypertrehalosämischen Hormone umfasst Insektenhormone, die zugleich als Neuropeptide wirken.

Hypertrehalosämische Hormone sind Oligopeptide, die von Zellen der Corpora cardiaca gebildet werden und pleiotrope Wirkungen auf den Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel sowie den Herzrhythums der Insekten ausüben.

Sie konnten u. a. bei Schaben, Heuschrecken, Honigbienen und Fliegen nachgewiesen werden.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Hypertrehalosämische_Hormone aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.